Landtagskandidat Rüdiger Holschuh besucht die Erbach-Michelstädter Tafel

Landkreis

Bei einem Besuch in der Erbach-Michelstädter Tafel informierte sich Rüdiger Holschuh vor Ort am Michelstädter Stadtring über die Arbeit der Tafel, die nun bereits seit über fünf Jahren besteht.

Der stellvertretende Vereinsvorsitzende Helmut Balser berichtete, dass im Jahre 2012 über 10.500 einkaufsberechtigte Kunden die Tafel besucht haben. Aktuell seien 375 Haushalte registriert, die rund 800 Personen versorgen. Jede Woche kämen 220-250 Personen in die Tafel. Die anfallende Arbeit werde von 88 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer geleistet. Die Warenspenden kämen von ca.50 Ladengeschäften, Verbrauchermärkten und Betrieben der Lebensmittelbranche.
Holschuh dankte den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie den spendenden Betrieben und erklärte, dass es in einem der wirtschaftsstärksten Ländern der Welt , wie es Deutschland sei, eigentlich ein Unding ist, dass es überhaupt Tafeln geben müsse. Gleichwohl sei es derzeit nicht hoch genug einzuschätzen, wenn sich so viele Menschen, wie in der Erbach-Michelstädter Tafel, bereit erklären, solidarisch denen zu helfen, die über so wenig Geld verfügen, dass sie auf die Tafel angewiesen sind.

 

Homepage SPD Odenwald

 

Besucherzähler

Besucher:955601
Heute:26
Online:1
 

Unser neuer Landrat: Frank Matiaske

 

Anmeldung SPD-Postfach

 

Termine

Alle Termine öffnen.

04.02.2018, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Neujahrsempfang der SPD Mossautal
Neujahrsmitgliederversamml ung mit Ehrung der langjährigen Mitglieder . Rückblick auf 201 …

05.02.2018, 19:00 Uhr Neujahrsempfang des OV Reichelsheim mit Nancy Faeser

19.05.2018, 15:00 Uhr - 20:00 Uhr Maifeier für SPD-Mitglieder und Freunde
Lockers und gemütliches Treffen im Hof unserer zweiten Vorsitzenden bei Sachen vom Grill, Salat, Getränk …

 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Aktuelles

Zum Anschauen bitte anklicken.

 

Unser Bundestagsabgeordneter

 

Info-News

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info