SPD Odenwaldkreis gedenkt des 75. Geburtstages von Dieter Nolte

Allgemein


V.l.n.r.: Oliver Grobeis, Rüdiger Holschuh MdL, Thomas Ihrig, Dr. Michael Reuter (Foto: Rolf Wilkes)

Am 21. Januar 2016 wäre Dieter Nolte 75 Jahre alt geworden. Der 2010 gestorbene Sozialdemokrat ist aufgrund seiner zahlreichen Initiativen immer noch an vielen Stellen des Odenwaldkreises präsent. Er wurde im 1941 in Harlingshausen geboren und fand im Odenwald beruflich und familiär seine Heimat. Das soziale und menschliche Miteinander waren ihm von höchster Bedeutung; als Mensch der Tat scheute er sich nicht, soziale Ungerechtigkeiten zu benennen und auszuräumen.

Er  war Sozialarbeiter und Demokrat im wörtlichen Sinne. Beruflich war er in hervorgehobenen Positionen beim evangelischen Dekanat und beim Diakonischen Werk zu Hause. Er wirkte u. a. maßgeblich beim Aufbau der Arbeiterwohlfahrt im Odenwaldkreis mit. Der Erhalt der sozialen Strukturen im Odenwaldkreis waren ihm eine Herzensangelegenheit, für die er gerne und nachhaltig eintrat.

Dieter Nolte hat viele Akzente in der Kommunal- und Landespolitik gesetzt. Als Mitglied der SPD war er in vielen Vorstandsämtern, unter anderem auch als deren Vorsitzender im Odenwaldkreis, tätig.

Als Kreistagsabgeordneter war er nicht nur Vorsitzender des Schul- und Kulturausschusses und des Jugendhilfeausschusses sondern auch

Vorsitzender der sozialdemokratischen Fraktion und wirkte schließlich viele Jahre als Kreistagsvorsitzender.

Von 1991 bis 2003 war er lang Mitglied des Hessischen Landtags. Seiner Berufung folgend war er u.a. Sprecher der SPD-Landtagsfraktion für Soziales und Jugend.

Zum Gedenken an Dieter Nolte haben gestern  der Parteivorsitzende Oliver Grobeis, Landtagsabgeordneter Rüdiger Holschuh, Thomas Ihrig und Dr. Michael Reuter, das Grab von ihm auf dem Friedhof in Bad König-Zell besucht und stellvertretend für alle Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Odenwaldkreis einen Kranz niedergelegt.

 

 

Homepage SPD Odenwald

 

Besucherzähler

Besucher:955457
Heute:18
Online:1
 

Unser neuer Landrat: Frank Matiaske

 

Anmeldung SPD-Postfach

 

Termine

Alle Termine öffnen.

04.02.2018, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Neujahrsempfang der SPD Mossautal
Neujahrsmitgliederversamml ung mit Ehrung der langjährigen Mitglieder . Rückblick auf 201 …

05.02.2018, 19:00 Uhr Neujahrsempfang des OV Reichelsheim mit Nancy Faeser

19.05.2018, 15:00 Uhr - 20:00 Uhr Maifeier für SPD-Mitglieder und Freunde
Lockers und gemütliches Treffen im Hof unserer zweiten Vorsitzenden bei Sachen vom Grill, Salat, Getränk …

 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Aktuelles

Zum Anschauen bitte anklicken.

 

Unser Bundestagsabgeordneter

 

Info-News

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info