Die SPD unterstützt das neue Mobilitätskonzept "Garantiert mobil"

Kommunalpolitik

Die SPD-Fraktion im Odenwälder Kreistag hatte jüngst ein immenses Arbeitspensum zu bewältigen. Im Rahmen ihrer Haushaltsklausur galt es Eckpunkte festzulegen, wie in den kommenden Jahren mit den immer knapper werdenden Haushaltsmitteln umzugehen ist. Eine ausgewogene Verteilung der Finanzen ist für die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten vor allem vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung notwendig. Zu nennen sind hier Bildung, aber auch Mobilität im ländlichen Raum spielt eine gewichtige Rolle.

Folgerichtig war auch die Einladung an Peter Krämer, dem Leiter der Geschäftsbereich Nahverkehr der Odenwald Regional Gesellschaft, der das neue Mobilitätskonzept „Garantiert mobil“ vorstellte. Diese Idee, Verkehrsleistungen des öffentlichen Personennahverkehrs mit den Beförderungsleistungen des Individualverkehrs zu einem einheitlichen günstigen Preis einschließlich einer Beförderungsgarantie in unserer ländlich geprägten Region anzubieten, wird die Unterstützung der Sozialdemokraten im Kreistag finden, so die SPD Kreistagsfraktion, denn damit wird erstmals eine flächendeckende Beförderungsmöglichkeit für alle Bürgerinnen und Bürger gewährleistet, die sich auch jeder leisten kann.

Dass der Öffentliche Personennahverkehr notwendig ist, zeigt die Erfolgsgeschichte der Odenwaldbahn; die vom SPD-Landrat Schnur auf den Weg gebracht wurde. Schon damals war klar, dass im nächsten Schritt die Mobilität in der Fläche folgen muss. „Garantiert mobil“ ist nunmehr das entscheidende Puzzlestück, aktuellen und künftigen Mobilitätserfordernissen gerecht zu werden, so die SPD abschließend.

 

 

 

 

Homepage SPD Odenwald

 

Besucherzähler

Besucher:1010340
Heute:19
Online:1
 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Aktuelles

Zum Anschauen bitte anklicken.

 

Info-News

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von websozis.info