Ehrungen bei der Winterwanderung der SPD Vielbrunn

Ortsvereine

Quelle: Rolf Wilkes; (v.l.n.r.) Frank Matiaske, Rolf Maul, Rüdiger Holschuh, Holger Weber, Oliver Grobeis, Sabrina Weber

Zu seiner traditionellen Winterwanderung „zwischen den Jahren“ lud der SPD Ortsverein Vielbrunn dieser Tage einmal mehr ein.

Vom Dorfplatz in Vielbrunn ging es zunächst zur Frühstückspause in die Nähe des Sansenhofs. Anschließend führte die Route die rund zwanzig Wanderer zur Gaststätte ins Habermannskreuz. Der Ortsverein freute sich unter den Mitwanderern Genossen aus Erbach, Michelstadt und Breuberg begrüßen zu können.

 

Zur Mittagsrast kamen neben Landrat Frank Matiaske, dem Unterbezirks- und Kreistagsvorsitzenden Rüdiger Holschuh und dem Ersten Kreisbeigeordneten Oliver Grobeis auch all jene hinzu, die nicht mehr die weite Strecke zu Fuß bewältigen konnten.

 

Neben der eigentlichen Wanderung, werden am Endpunkt auch immer verdiente und langjährige Mitglieder geehrt. Rüdiger Holschuh, Oliver Grobeis, Landrat Frank Matiaske sowie die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Vielbrunn, Sabrina Weber, ehrten Holger Weber für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. 

Bereits 50 Jahre SPD-Mitglied ist Rolf Maul. Wie Holger Weber erhielt auch er die vom SPD-Bezirksvorsitzenden Kaweh Mansoori, der Kommissarischen Parteivorsitzenden Malu Dreyer und der Ortsvereinsvorsitzenden Sabrina Weber  unterzeichnete Urkunde, die SPD-Ehrennadel sowie ein kleines Präsent der SPD Vielbrunn.

 

Vorausgegangen waren den Ehrungen die Grußworte von Oliver Grobeis, Frank Matiaske und Rüdiger Holschuh. Diese zogen ein Resümee des Jahres 2019, dessen Schwerpunkt zweifelsohne die verschiedenen SPD-Vorstandswahlen (Bund, Land, Bezirk und Unterbezirk) gewesen waren und gaben einen kurzen Ausblick für 2020.

 

Homepage SPD Odenwald

 

Besucherzähler

Besucher:1198288
Heute:13
Online:1
 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Aktuelles

Zum Anschauen bitte anklicken.

 

Info-News

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info