Jusos setzen Zeichen gegen Rechts

Jusos

V.l.n.r.: Marios Nassos, Raoul Giebenhain, MdL Dr. Michael Reuter, Roger Nisch, Tobias Schneider und Eva Heldmann

In jüngster Zeit versuchen auch im Odenwaldkreis Neonazis immer wieder, den Protest gegen Sozialabbau zu nutzen, um ihre antisemitischen und rassistischen Ideologien zu verbreiten. Dabei ist klar: Die Verkleidung mag neu sein, die verbrecherischen Inhalte sind gleich geblieben. Um dagegen ein Zeichen zu setzen fand am vergangenen Samstag, dem 12. Januar 2008 unter dem Motto „Schöner Leben ohne Nazis und Rassismus“ der Odenwälder Aktionstag gegen Rechts statt, an dem sich auch die Odenwälder Jungsozialisten in der SPD (Jusos) gemeinsam mit der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) und dem Wahlkreiskandidaten der Odenwälder SPD MdL Dr. Michael Reuter beteiligten.

Auf Plakaten, Aufklebern und Flugblättern machten die Teilnehmer des Aktionstages klar, dass im Odenwaldkreis und darüber hinaus sowohl für latenten Rassismus und populistische Parolen, wie der der Hessischen CDU, als auch für die offenkundige rassistische Hetze von NPD und Republikanern kein Platz ist.
Die Sozialdemokraten erfuhren an diesem Vormittag abermals breite Zustimmung, was sich auch dadurch manifestierte, dass in nur zwei Stunden über 100 Bürgerinnen und Bürger die Kampagne der Hessischen SPD für gesetzliche Mindestlöhne unterzeichneten.

 

Homepage SPD Odenwald

 

Besucherzähler

Besucher:1010931
Heute:16
Online:2
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 001010931 - 1 auf SPD Langgöns - 1 auf SPD Alsfeld - 1 auf SPD Höchst im Odenwald - 1 auf Sabrina Zeaiter - 1 auf SPD Reinheim - 1 auf ASF Darmstadt -

Unser Landtagsabgeordneter

 

Aktuelles

Zum Anschauen bitte anklicken.

 

Info-News

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

Ein Service von websozis.info