Pendlerinnen und Pendler müssen Darmstädter Planungslosigkeit erneut ausbaden

Kommunalpolitik


Foto: Marlene Bleicher

Bundestagsabgeordneter Zimmermann fordert Gesamtkonzept für Verkehrsknoten Ostbahnhof

 

Die Hiobsbotschaften aus dem Darmstädter Rathaus nehmen für viele Menschen im Ostkreis kein Ende. Nach den negativen Studienergebnissen für eine Straßenbahn in Richtung Groß-Zimmern und der Verschlechterung der Anbindung am Böllenfalltor, droht jetzt der endgültige Kollaps auf der B26. „Notwendige Sanierungen müssen durchgeführt werden, dafür habe ich Verständnis“, sagt der Groß-Umstädter Bundestagsabgeordnete Jens Zimmermann. „Allerdings kann ich den Bürgerinnen und Bürgern nicht vermitteln, dass eine Operation am offenen Herzen und der Hauptschlagader der Ostkreisanbindung ohne Blick in die Zukunft durchgeführt werden soll“, erklärt Zimmermann.

 

Zur Verbesserung der Busanbindung wird seit längerem eine Verlängerung der Busspur bis zum Ostbahnhof diskutiert. Dadurch könnten die Busse auf dem Weg in die Stadt viel Zeit sparen und der Öffentliche Nahverkehr würde attraktiver werden.

 

Zimmermann kritisiert: „Es kann doch nicht sein, dass die Unterführung der Odenwaldbahn jetzt aufwändig saniert wird und wir dann in ein oder zwei Jahren alles wieder einreißen, um sie für die Busspuren zu verbreitern. Die Tatsache, dass für diese Maßnahme kein Planungsrecht vorliegt, ist ein erneutes Versäumnis des grün-schwarzen Magistrates und seiner Verkehrspolitik.“ Es sei jetzt dringend geboten intensive Gespräche mit Hessen Mobil zu führen und eine Lösung zu finden. Zur Wahrung der Verkehrssicherungspflicht könnten für einen begrenzten Zeitraum zum Beispiel auch verstärkte Kontrollen helfen.

 

„Für die kommenden zehn Jahre sind attraktive Busverbindungen die beste Entlastung für die Umwelt und den Verkehr in Darmstadt. Deshalb darf die Verlängerung der Busspur nicht weiter auf die lange Bank geschoben werden. Die jetzt anstehende Baumaßnahme ist der passende Anlass“, so Zimmermann abschließend.

 

Homepage SPD Odenwald

 

Besucherzähler

Besucher:1123073
Heute:38
Online:1
 

Termine

Alle Termine öffnen.

02.09.2019, 18:30 Uhr Sitzung der SPD-Kreistagsfraktion

09.09.2019, 18:30 Uhr Regionalkonferenz Hessen Süd zur Vorstellung der Bewerber für den Parteivorsitz

16.09.2019, 19:00 Uhr Sitzung des Unterbezirksvorstandes

18.09.2019, 19:00 Uhr Veranstaltung zu Klimawandel und Waldwirtschaft des OV Mossautal

 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Aktuelles

Zum Anschauen bitte anklicken.

 

Info-News

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

Ein Service von websozis.info