SPD-Kreistagsfraktion besichtigt Frankfurter Flughafen

Landkreis

Auf Einladung der Fraport AG besuchte die SPD-Kreistagsfraktion am 25. März 2019 den Frankfurter Flughafen. Mit unserem Kreistagsvorsitzenden Rüdiger Holschuh und Fraktionschef Raoul Giebenhain an der Spitze informierten sich unsere Abgeordneten über die aktuelle Entwicklungsplanung des Flughafens und besichtigten die Ausbauflächen. 

Hierzu führten die Odenwälder Abgeordneten intensive Gespräche mit Sören Fornoff von der Fraport AG. Dieser ging zuvor auf die Entwicklungen des internationalen Luftverkehrs, aber auch auf die sich wandelnden Anforderungsbedingungen an Flughafenbetreiber ein. Weitere Themen waren die erhöhte Nachfrage nach Billig-Angeboten und –Airlines und deren Folgen sowie die Debatte über das Nachtflugverbot.
Anschließend verschafften sich die Odenwälder SPD-Kreistagsabgeordneten ein Bild vom Ausbaustand des Terminal 3 im Süden des Flughafenareals. Sören Fornoff erläuterte die Notwendigkeiten des neuen Terminals und die beim Bau zu berücksichtigenden Gegebenheiten hinsichtlich Infrastruktur, Bodenbeschaffenheit und Wasserhaltung.
"Der Flughafen Frankfurt ist ein wichtiger Motor der wirtschaftlichen Entwicklung in Hessen und damit Arbeitgeber für viele Zehntausende Beschäftigte in der Region. Dieses Potential gilt es - in Einklang mit guten Arbeitsbedingungen, Umwelt- und Lärmschutzrichtlinien - auch in Zukunft zu fördern", fasst SPD-Fraktionsvorsitzender Raoul Giebenhain den Besuch der Odenwälder Kommunalpolitiker in Frankfurt zusa
mmen. 

 

Homepage SPD Odenwald

 

Besucherzähler

Besucher:1198289
Heute:13
Online:1
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001198289 - 1 auf SPD Odenwald - 1 auf SPD Otzberg - 1 auf SPD Gorxheimertal - 1 auf SPD Lohfelden - 1 auf Brigitte Zypries - 1 auf SPD Baunatal -

Unser Landtagsabgeordneter

 

Aktuelles

Zum Anschauen bitte anklicken.

 

Info-News

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info